Tischtennis ist ein Sport für Denker,
schult Reflexe und Instinkte  
Willy Shortz, Macher des New York Times Kreuzworträtsels über sein Hobby.

 

Bei der 38. Auflage des Dreikönigsturniers in der Saarlouiser Stadtgartenhalle am vergangenen Samstag konnte Leon Roskothen gleich drei Erfolge verbuchen.

Ohne Satzverlust gewann er den Wettbewerb der U15 Schüler. Im Endspiel stand er Nico Eichten vom TV Geislautern gegenüber. Im Doppel errang er dann zusammen mit Nico den Titel gegen die Primstaler Aron Hahn und Robin Wiesen.

Unerwartet stand er bei den U18 Jungen dann ebenfalls im Endspiel. Gegen den drei Jahre älteren Markus Hillen vom DJK Roden war er aber chancenlos, zudem nach elf Stunden Tischtennis auch erschöpft. Mit dem zweiten Platz war er aber mehr als zufrieden und freute sich über den gelungen Start ins Sportjahr 2016.

Für die anderen Lauterbacher Teilnehmer, die altersbedingt nur im U18 Wettbewerb antreten konnten, war das Turnier bereits früher beendet: Für Marvin Mayer, Julius Schmitt und Noah Detemple waren die Gegner zu schwer, einzig Marius Löw schaffte es in die K.O. Runde, musste sich dort aber Max Sahner vom TV Geislautern geschlagen geben.


Am kommenden Samstag beginnt die Verbandsrunde. Die Jugend spielt in Wallerfangen, Herren 1 zuhause gegen TV Geislautern 2, Herren 2 ebenfalls zuhause gegen Polizei SV St. Arnual. Die Spiele beginnen wie gewohnt im 18:30 Uhr in der Lauterbachhalle.